top of page

U.S. Space & Rocket Center Huntsville, Alabama

Mitte des 20sten Jahrhunderts rückte das kleine Städtchen Alabama ins Zentrum der amerikanischen Raumfahrt. Unter Leitung des deutschen Raketenpioniers Dr. Wernher von Braun wurde hier die Saturn V-Rakete entwickelt. Er legte damit den Grundstein für die weltberühmten Apollo-Missionen zum Mond. Das Rocket Center ist das weltweit größte Museum zum Thema Raumfahrt. Auf seinem Gelände stehen über 1.500 Artefakte aus der Geschichte der amerikanischen Raumfahrt. Zu bestaunen sind unter anderem eine Original Saturn V Mondrakete sowie die Kapsel der Apollo 16. Das Center ist eine Mischung aus technischem und historischem Museum sowie Erlebnispark. Die großen Saturn-Raketen sind absolut sehenswert. Im Eintritt einbegriffen ist auch eine „Moon Shoot“ und ein Astronautentraining im G-Force-Generator, einer Zentrifuge, die 3G auf unseren Körper drückt und uns dabei schweben lässt. Der Druck auf mich war so groß, dass ich nicht mehr die Beine, Arme und den Kopf heben konnte. Toller Kick! Interessant war, dass Wernher von Braun in der Ausstellung als amerikanischer Volksheld gefeiert wurde. Sein Originalbüro und sein Weg zum Mond werden absolut ideologiefrei dargestellt. In den USA wäre sein heute im Wald bei Kummersdorf versteckter Prüfstand zur Dissertation längst eine „National Landmark“. In Deutschland ist das aus politischen Gründen weder in Kummersdorf noch in Peenemünde gewollt.

bottom of page