top of page
Sloss (87).jpg

Der Sloss Hochofen

Der Sloss Furnace war von 1882 bis 1971 als Roheisen produzierender Hochofen in Betrieb. Colonel James Withers Sloss, einer der Gründer von Birmingham in Alabama, gründete 1881 seine eigene Firma, die Sloss Furnace Company, und begann mit dem Bau des ersten Hochofens in Birmingham auf 202.000 m² Land, das von der Elyton Land Company für die industrielle Entwicklung gespendet wurde. Die Anlage produzierte im ersten Betriebsjahr 1892 bereits 24.000 Tonnen hochwertiges Eisen. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich das Werk zu einem der größten Roheisenproduzenten der Welt. Das Gebiet von Birmingham litt in den 1950er und 1960er Jahren aufgrund der dortigen Eisen- und Stahlindustrie unter großen Luftverschmutzungsproblemen.  Neue Bundesgesetze wie der US-amerikanische Clean Air Act förderten daraufhin die Schließung veralteter Schmelzwerke. Nach der Stilllegung 1971 ging das Werk in Besitz des Staates Alabama, als National Historic Landmark. Heute ist dieser schöne Lost Place legal frei zugänglich.

Vor dem Stahlwerk steht noch eine interessante Dampflok. Die 4018 ist eine in 1919 in Dienst gestellte Dampflokomotive , die drei Jahrzehnte lang Güter zwischen Bessemer und Birmingham, Alabama, auf der St. Louis–San Francisco Railway beförderte.

bottom of page